No Way Out

oder: eine Leiche als Aperitif
Komödie von Alexander Liegl, Gabriele Rothmüller und J.T.R.

 No Way OutStürmisches Wetter zieht auf über den Ländereien von Lord Whitechapel. Doch die illustre Gästeschar, die sich zum abendlichen Kulturgenuss auf dessen Landsitz einfindet, lässt sich davon nicht die Stimmung verhageln. Schließlich wird sich mit Sir Walter Gull einer der bekanntesten Violinisten der Welt die Ehre geben.

Doch die ausgelassene Freude findet ein jähes Ende, als sich bereits vor dem Dinner der erste Mord ereignet und die Besucher obendrein feststellen müssen, dass sie in dem alten Gemäuer festsitzen. Stück für Stück fallen die Masken und die seltsamsten Geschichten werden zu Gehör gebracht. Was berichteten die Zeitungen damals noch gleich über die ominöse Todespolka? Wer vergiftete unlängst den Karpfen? Und war der Balkon, von dem der Gatte der Lady stürzte wirklich angesägt? Verbrechen? Unfälle? Vielleicht könnte der mysteriöse Gastgeber Aufschluss über all das bringen, doch den hat bisher noch niemand zu Gesicht bekommen Und dann ist da ja auch noch die Sache mit dem Fluch, der irgendwie über allem zu hängen scheint.

Die Autoren Liegel, Rothmüller und J.T.R. bieten dem Publikum mit No Way Out wahrlich unheimliche Einblicke in die dunklen Geheimnisse ihrer Protagonisten, welche dabei alle Mühe haben, nicht aus der Rolle zu fallen.

ABGESPIELT:
Fr. 13. April 2018 – 20:00 Uhr
PROVISORIUM

Fr. 20. April 2018 – 20:00 Uhr
BRAKULA

Sa. 21. April 2018 – 20:00 Uhr
JUKI 42

Fr. 27. April 2018 – 20:00 Uhr
PROVISORIUM

Sa. 28. April 2018 – 20:00 Uhr
KULTURLADEN HAMM

Besetzung:
LADY MCKENZIE: Gianna-Alina Handke
MARY ANNE CAPMAN: Christina Handke
MARY JUNE CAPMAN: Britta Haß
SISTER ROSE: Anne Klüver
CARRIE STRIDE: Nicole Friedrich
GEOFREY: Julian Knuth
SIR WALTER GULL: Pascal Reihe
JIM / MAX: Philipp Müller-Lohse

REGIE
Gianna-Alina Handke

ASSISTENZ
Astrid Hering

TECHNIK
Steffen Vogel